Evangelisch -
lutherischer
Gemeindeverband
Region Freden


Wenn einer eine Reise macht… 

… kann viel schief gehen. Doch wie man eine Gruppenfahrt richtig plant, welche Rechte und Pflichten man als Gruppenleiter übernehmen muss und wie man ein Programm zusammenstellt – das alles und noch viel mehr lernen Jugendlichen auf der Jugendgruppenleiterschulung des Kirchenkreises Hildesheimer Land-Alfeld.

Die Schulung, die dazu berechtigt, die JugendgruppenleiterCard (kurz JuleiCa) zu beatragen, wird jedes Jahr vom Kirchenkreisangeboten. Dieses Jahr waren fünf Jugendliche dabei. Zusammen mit 24 weiteren jungen Menschen aus allen Ecken des Kirchenkreises absolvierten sie die Ausbildung, die viel Zeit und Engagement erfordert. In den vergangenen Herbstferien gab es den Einstieg. Über fünf Tage wurden im Heideheim in Bissendorf die Grundlagen gelernt: Andachten halten, Spiele anleiten, Gruppenphasen erkennen, Gruppenstunden gestalten, Aufsichtspflicht und noch viel mehr. Das Gelernte konnte anschließend in einem Praktikum in den örtlichen Gemeinden beim Pastor / bei der Pastorin, dem Diakon / der Diakonin oder Ehrenamtlichen umgesetzt und ausprobiert werden. Anfang März trafen sich alle Teilnehmer wieder im Freizeitheim Silberborn. Hier wurden die Praktika ausgewertet und alle die sich daraus ergebenden Fragen geklärt.

Als leitende Diakone waren in diesem Jahr Anne Basedau, Anja Marquardt und Anika Rothe verantwortlich für die Schulung. Großartig unterstützt wurden sie dabei von den Ehrenamtlichen Hans-Joachim Jauert, Jean-Michel Tapp und Laura Jessen.

 

 

.